Risikokommunikation in der behördlichen Praxis

Was gilt es zu beachten?

Wie kann ich als Behördenvertreterin oder Behördenvertreter gesundheitsrelevante Risiken aus der Umwelt mit den Ressourcen, die mir zur Verfügung stehen, wirkungsvoll kommunizieren?

 

Gemeinsam werden wir in einem dreistündigen Workshop den Blick darauf richten, wie Sie Risikokommunikation in Ihre bestehende Arbeit zielführend integrieren können, ohne neue Tools erlernen zu müssen oder zusätzliche personelle Unterstützung zu benötigen. Der Workshop findet am 7. Dezember 2022 von 10.30 Uhr bis 14 Uhr auf dem Gelände des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) in Müncheberg statt.

 

Bitte teilen Sie uns über den folgenden Link mit, ob Sie daran teilnehmen möchten. In Vorbereitung auf den Workshop haben wir mit der Anmeldung einige Fragen an Sie, die den Einstieg in das Thema des Workshops erleichtern werden. Vielen Dank bereits im Voraus, wenn Sie sich dafür einige Minuten Zeit nehmen.

 

https://forms.office.com/r/0eaAiuF5Lb

 

Wir würden uns sehr freuen, Sie begrüßen zu dürfen.

Programm

Das Programm wird in den nächsten Monaten vor dem Symposium stückweise konkretisiert. Bereits jetzt finden Sie auf der folgenden Seite unser Konzept zur Veranstaltung und Möglichkeiten, sich aktiv mit Ihren Erfahrungen an verschiedenen Beteiligungformaten einzubringen.

Weitere Informationen

Über das Projekt

Das geplante Symposium ist ein Teil des Projekts "Gesundheitsrelevante Risiken aus der Umwelt adäquat kommunizieren - Was gilt es zu beachten?". Hier erfahren Sie mehr über die Hintergründe und Ziele des Projekts.

Weitere Informationen